Steuerberatung
von A

wie anrufen:
+49 6202 5966–0

Altersvorsorge, Beraten, Coachen, Diskret, Erfolgreich, Finanzamt, Gestalten, Handeln, Informieren, Jahresabschluss, Kooperieren, Lohnsteuer, Management, Nachlassverwaltung, Optionen, Prozesse, Qualität, Rechtsberatung, Schenkungsteuer, Team, Unternehmen- online, Veränderung, Wirtschaftsprüfung, kein X für ein U, Generation Y, Zielorientiert.

– bis Z

wie Zeit nehmen:
info@FKS-stb.de

Wir sehen uns nicht als die typischen Steuerberater und bieten Ihnen mehr als die klassischen Disziplinen in steuerlichen Angelegenheiten. Unsere 50 Jahre Erfahrung und unsere fachliche Kompetenz machen uns zu Ihrem Begleiter für unterschiedliche und vielfältige Themenkomplexe. Angefangen von steuerlichen Standardbearbeitungen betreuen wir Sie bis zu komplexen Themen Ihres Unternehmens-Managements.

Für viele unserer langjährigen Mandanten in der Metropolregion Rhein-Neckar – und weit darüber hinaus – sind wir ein wichtiger “Wegweiser” und Impulsgeber.

Steht immer im Vordergrund.

Das Wirtschaftsingenieurwesen.

Mit diesem Know-how bewegen wir uns und Sie sicher zwischen wirtschafts‑, ingenieur- und rechtswissenschaftlichen Disziplinen.

Die Prägung unserer Kanzlei entstand 1999 mit dem Eintritt von Stefan Schwab als Steuerberater und geschäftsführendem Gesellschafter in das Unternehmen. Durch sein Studium des Wirtschafts-Ingenieurwesens in Karlsruhe und seiner Erfahrung als Vorstandsassistent, sowohl in einem großen Chemie-Konzern als auch in einem großen familiengeführten Maschinenbau Unternehmen, kennt er die Anforderungen eines Konzerns, eines Unternehmens und eines Unternehmers ebenso, wie die steuerlichen und rechtlichen Aspekte – national und international.

Kleine – große mittelständische Unternehmen/Industrie
International tätige Unternehmen
Start-up’s/Existenzgründer

E‑Commerce
Erneuerbare Energien/Solar/Wind
Forschung Bio- und Humanmedizin
Unternehmenstransaktionen (M&A)

Gewerbetreibende
Selbstständige Freiberufler/Ärzte
Privatpersonen

Unsere Mandanten.
Ganz unterschiedliche Anforderungen.

Hier kommen wir
zum Einsatz:

  • Auskunft/Beratung in allen Steuerangele­gen­heit­en
  • Indi­vidu­elle Gestal­tung in allen steuer­lichen Einzelthe­men
  • Jahresab­schlüsse, Steuer­erk­lärun­gen
  • Unter­stützung bei Rechts­be­helfsver­fahren
  • Exis­ten­z­grün­dungs­ber­atung
  • Steuer­be­las­tungsver­gle­iche
  • Beistand/Unterstützung bei steuer­lichen Betrieb­sprü­fun­gen
  • Finanzbuch­hal­tung
  • Lohnabrech­nung
  • Erstel­lung von Liq­uid­itäts- und Busi­ness­plä­nen
  • Unter­stützung in allen Finanzierungs- und Investi­tion­san­gele­gen­heit­en
  • Erstel­lung und Analyse von betrieb­swirtschaftlichen Auswer­tun­gen
  • Unter­stützung beim Kauf/Verkauf von Unternehmen
  • Hilfestellung/Beratung in allen steuer­lichen und betrieb­swirtschaftlichen Bere­ichen
  • Struk­turierungs­ber­atung
  • Erfol­gskon­trolle
  • Umset­zungs­pla­nung
  • Finanzierung
  • Inve­storen­suche
  • Enge Zusam­me­nar­beit mit Wirtschaft­sprüfern, Recht­san­wäl­ten, Beratungs­fir­men und Banken
  • Ver­mit­tlung entsprechen­der Kon­tak­te
  • Betreu­ung aus­ländis­ch­er Unternehmen bei Inland­sak­tiv­itäten
  • Beratung nationaler Unternehmen bei Aus­land­sak­tiv­itäten
  • The­men im Bere­ich EU-Umsatzs­teuer
  • Umsatzs­teuer­liche Rel­e­vanz bei innerge­mein­schaftlichen Aktiv­itäten

Karriere bei uns.
Wir freuen uns auf Sie.

Betriebswirte
Steuerfachwirte
Bilanzbuchhalter
Steuerfachangestellte

(die Angaben gel­ten jew­eils für alle Geschlechter)

Uns begeistern Menschen, die das, was sie tun, mit vollem Einsatz, Hingabe und Engagement ausführen. Mitarbeiter, die selbständig arbeiten und sich weiterentwickeln möchten, sind bei uns genau richtig. Denn wir bieten ihnen weitreichende Fortbildungsmöglichkeiten, sowie die Möglichkeit sich bei uns frei zu entfalten.

Zur tatkräftigen Unterstützung unserer wachsenden Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzlei suchen wir Mitarbeiter  in Voll- oder auch in Teilzeit.

Ergreifen Sie die Chance und unterstützen Sie unser Team mit Ihrem Talent und Können.

Aktiv werden.

Einfach anrufen unter:

+49 6202 59660

Hauptstandort Plankstadt

Fär­ber, Kapp & Schwab
Steuer­ber­ater / Recht­san­wälte
Bis­mar­ck­straße 20
68723 Plankstadt

+49 6202 59660
+49 6202 596628

Standort Ketsch

Fär­ber, Kapp & Schwab
Steuer­ber­ater / Recht­san­wälte
Stet­tin­er Straße 17
68775 Ketsch

+49 6202 69890
+49 6202 68647

Bürozeiten

Mon­tag — Don­ner­stag:
08:00 — 16:30 Uhr
Fre­itag:
08:00 — 14:00 Uhr

Ter­mine bitte nach Vere­in­barung.

Inhaltlich Ver­ant­wortlich­er gemäß § 55 Absatz 2 MDStV:

Haupt­stan­dort Plankstadt

Fär­ber, Kapp & Schwab
Steuer­ber­ater / Recht­san­wälte
Bis­mar­ck­straße 20
68723 Plankstadt

Tel: +49 6202 59660
Fax:+49 6202 596628
E‑Mail: info@FKS-stb.de

Stan­dort Ketsch

Fär­ber, Kapp & Schwab
Steuer­ber­ater / Recht­san­wälte
Stet­tin­er Straße 17
68775 Ketsch

Tel:: +49 6202 69890
Fax: +49 6202 68647
E‑Mail: m.kapp@FKS-stb.de

Umsatzs­teuer-Iden­ti­fika­tion­snum­mer gemäß §27 a Umsatzs­teuerge­setz: DE172112986
Auf­sichts­be­hörde: Schwet­zin­gen

Online-Streitbeilegung

Die Europäis­che Kom­mis­sion stellt eine Plat­tform zur Online-Stre­it­bei­le­gung (OS) bere­it:
http://ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E‑Mail-Adresse find­en Sie oben im Impres­sum.
Wir sind nicht bere­it oder verpflichtet, an Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Dien­stean­bi­eter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seit­en nach den all­ge­meinen Geset­zen ver­ant­wortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dien­stean­bi­eter jedoch nicht verpflichtet, über­mit­telte oder gespe­icherte fremde Infor­ma­tio­nen zu überwachen oder nach Umstän­den
zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hin­weisen.
Verpflich­tun­gen zur Ent­fer­nung oder Sper­rung der Nutzung von Infor­ma­tio­nen nach den all­ge­meinen Geset­zen bleiben hier­von unberührt. Eine dies­bezügliche Haf­tung ist jedoch erst ab dem Zeit­punkt der Ken­nt­nis ein­er konkreten Rechtsver­let­zung möglich. Bei Bekan­ntwer­den von entsprechen­den Rechtsver­let­zun­gen wer­den wir diese Inhalte umge­hend ent­fer­nen.

Haftung für Links

Unser Ange­bot enthält Links zu exter­nen Web­seit­en Drit­ter, auf deren Inhalte wir keinen Ein­fluss haben.
Deshalb kön­nen wir für diese frem­den Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der ver­link­ten Seit­en ist stets der jew­eilige Anbi­eter oder Betreiber der Seit­en ver­ant­wortlich. Die ver­link­ten Seit­en wur­den zum Zeit­punkt der Ver­linkung auf mögliche Rechtsver­stöße über­prüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeit­punkt der Ver­linkung nicht erkennbar.
Eine per­ma­nente inhaltliche Kon­trolle der ver­link­ten Seit­en ist jedoch ohne konkrete Anhalt­spunk­te ein­er Rechtsver­let­zung nicht zumut­bar. Bei Bekan­ntwer­den von Rechtsver­let­zun­gen wer­den wir der­ar­tige Links umge­hend ent­fer­nen.

Urheberrecht

Die durch die Seit­en­be­treiber erstell­ten Inhalte und Werke auf diesen Seit­en unter­liegen dem deutschen Urhe­ber­recht. Die Vervielfäl­ti­gung, Bear­beitung, Ver­bre­itung und jede Art der Ver­w­er­tung außer­halb der Gren­zen des Urhe­ber­recht­es bedür­fen der schriftlichen Zus­tim­mung des jew­eili­gen Autors bzw.
Erstellers. Down­loads und Kopi­en dieser Seite sind nur für den pri­vat­en, nicht kom­merziellen Gebrauch ges­tat­tet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wur­den, wer­den die Urhe­ber­rechte Drit­ter beachtet. Ins­beson­dere wer­den Inhalte Drit­ter als solche gekennze­ich­net. Soll­ten Sie trotz­dem auf eine Urhe­ber­rechtsver­let­zung aufmerk­sam wer­den, bit­ten wir um einen entsprechen­den Hin­weis. Bei Bekan­ntwer­den von Rechtsver­let­zun­gen wer­den wir der­ar­tige Inhalte umge­hend ent­fer­nen.

Quelle: e‑recht24.de

Konzept, Gestaltung und Umsetzung

UNIQUELAW. Wer­beagen­tur, Heidelberg/Hamburg
Dipl.-Ing. Andrea Sai­di

un-law.com

Datenschutzerklärung

1. Name und Kon­tak­t­dat­en des Ver­ant­wortlichen

Diese Daten­schutzerk­lärung informiert über die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en auf der Kan­zlei­web­seite von:

Fär­ber, Kapp & Schwab
Steuer­ber­ater / Recht­san­wälte
Bis­mar­ck­straße 20
68723 Plankstadt

Tel: +49 6202 59660
Fax:+49 6202 596628
E‑Mail: stefan-schwab@FKS-stb.de

Ver­ant­wortlich­er: Ste­fan Schwab

2. Umfang und Zweck der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en

2.1 Aufruf der Web­seite

Beim Aufruf dieser Web­seite FKS-stb.de wer­den durch den Inter­net-Brows­er, den der Besuch­er ver­wen­det, automa­tisch Dat­en an den Serv­er dieser Web­seite gesendet und zeitlich begren­zt in ein­er Pro­tokoll­datei (Log­file) gespe­ichert. Bis zur automa­tis­chen Löschung wer­den nach­ste­hende Dat­en ohne weit­ere Eingabe des Besuch­ers gespe­ichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuch­ers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besuch­er,
  • Name und URL der vom Besuch­er aufgerufe­nen Seite,
  • Web­seite, von der aus der Besuch­er auf die Kan­zlei­web­seite gelangt (sog. Refer­rer-URL),
  • Brows­er und Betrieb­ssys­tem des Endgeräts des Besuch­ers sowie der Name des vom Besuch­er ver­wen­de­ten Access-Providers.

Die Ver­ar­beitung dieser per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerecht­fer­tigt. Die Kan­zlei hat ein berechtigtes Inter­esse an der Daten­ver­ar­beitung zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Web­seite der Kan­zlei zügig aufzubauen,
  • eine nutzer­fre­undliche Anwen­dung der Web­seite zu ermöglichen,
  • die Sicher­heit und Sta­bil­ität der Sys­teme zu erken­nen und zu gewährleis­ten und
  • die Admin­is­tra­tion der Web­seite zu erle­ichtern und zu verbessern.

Die Ver­ar­beitung erfol­gt aus­drück­lich nicht zu dem Zweck, Erken­nt­nisse über die Per­son des Besuch­ers der Web­seite zu gewin­nen.

3. Weit­er­gabe von Dat­en

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en wer­den an Dritte über­mit­telt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betrof­fene Per­son aus­drück­lich dazu eingewil­ligt wurde,
  • die Weit­er­gabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist und kein Grund zur Annahme beste­ht, dass die betrof­fene Per­son ein über­wiegen­des schutzwürdi­ges Inter­esse an der Nichtweit­er­gabe ihrer Dat­en hat,
  • für die Datenüber­mit­tlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine geset­zliche Verpflich­tung beste­ht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfül­lung eines Ver­tragsver­hält­niss­es mit der betrof­fe­nen Per­son erforder­lich ist.

In anderen Fällen wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en nicht an Dritte weit­ergegeben.

4. Cook­ies

Auf der Web­seite wer­den sog. Cook­ies einge­set­zt. Das sind Daten­pakete, die zwis­chen dem Serv­er der Kan­zlei­web­seite und dem Brows­er des Besuch­ers aus­ge­tauscht wer­den. Diese wer­den beim Besuch der Web­seite von den jew­eils ver­wen­de­ten Geräten (PC, Note­book, Tablet, Smart­phone etc.) gespe­ichert. Cook­ies kön­nen insoweit keine Schä­den auf den ver­wen­de­ten Geräten anricht­en. Ins­beson­dere enthal­ten sie keine Viren oder son­stige Schad­soft­ware. In den Cook­ies wer­den Infor­ma­tio­nen abgelegt, die sich jew­eils im Zusam­men­hang mit dem spez­i­fisch einge­set­zten Endgerät ergeben. Die Kan­zlei kann damit keines­falls unmit­tel­bar Ken­nt­nis von der Iden­tität des Besuch­ers der Web­seite erhal­ten.

Cook­ies wer­den nach den Grun­de­in­stel­lun­gen der Brows­er größ­ten­teils akzep­tiert. Die Browsere­in­stel­lun­gen kön­nen so ein­gerichtet wer­den, dass Cook­ies entwed­er auf den ver­wen­de­ten Geräten nicht akzep­tiert wer­den, oder dass jew­eils ein beson­der­er Hin­weis erfol­gt, bevor ein neuer Cook­ie angelegt wird. Es wird allerd­ings darauf hingewiesen, dass die Deak­tivierung von Cook­ies dazu führen kann, dass nicht alle Funk­tio­nen der Web­seite best­möglich genutzt wer­den kön­nen.

Der Ein­satz von Cook­ies dient dazu, die Nutzung des Webange­bots der Kan­zlei kom­fort­abler zu gestal­ten. So kann beispiel­sweise anhand von Ses­sion-Cook­ies nachvol­l­zo­gen wer­den, ob der Besuch­er einzelne Seit­en der Web­seite bere­its besucht hat. Nach Ver­lassen der Web­seite wer­den diese Ses­sion-Cook­ies automa­tisch gelöscht.

Zur Verbesserung der Benutzer­fre­undlichkeit wer­den tem­poräre Cook­ies einge­set­zt. Sie wer­den für einen vorüberge­hen­den Zeitraum auf dem Gerät des Besuch­ers gespe­ichert. Bei erneutem Besuch der Web­seite wird automa­tisch erkan­nt, dass der Besuch­er die Seite bere­its zu einem früheren Zeit­punkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Ein­stel­lun­gen dabei vorgenom­men wur­den, um diese nicht wieder­holen zu müssen.

Der Ein­satz von Cook­ies erfol­gt außer­dem, um die Aufrufe der Web­seite zu sta­tis­tis­chen Zweck­en und zum Zwecke der Verbesserung des Ange­botes zu analysieren. Diese Cook­ies ermöglichen es, bei einem erneuten Besuch automa­tisch zu erken­nen, dass die Web­seite bere­its zuvor vom Besuch­er aufgerufen wurde. Hier erfol­gt nach ein­er jew­eils fest­gelegten Zeit eine automa­tis­che Löschung der Cook­ies.

Die durch Cook­ies ver­ar­beit­eten Dat­en sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berechtigten Inter­essen der Kan­zlei nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerecht­fer­tigt.

5. Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur ein­heitlichen Darstel­lung von Schrif­tarten so genan­nte Web Fonts, die von Google bere­it­gestellt wer­den. Beim Aufruf ein­er Seite lädt Ihr Brows­er die benötigten Web Fonts in ihren Browser­cache, um Texte und Schrif­tarten kor­rekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­dete Brows­er Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hier­durch erlangt Google Ken­nt­nis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Web­site aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfol­gt im Inter­esse ein­er ein­heitlichen und ansprechen­den Darstel­lung unser­er Online-Ange­bote. Dies stellt ein berechtigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Wenn Ihr Brows­er Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­put­er genutzt.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Google Web Fonts find­en Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutzerk­lärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

6. Ihre Rechte als betrof­fene Per­son

Soweit Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en anlässlich des Besuchs unser­er Web­seite ver­ar­beit­et wer­den, ste­hen Ihnen als „betrof­fene Per­son“ im Sinne der DSGVO fol­gende Rechte zu:

6.1 Auskun­ft

Sie kön­nen von uns Auskun­ft darüber ver­lan­gen, ob per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von Ihnen bei uns ver­ar­beit­et wer­den. Kein Auskun­ft­srecht beste­ht, wenn die Erteilung der begehrten Infor­ma­tio­nen gegen die Ver­schwiegen­heit­spflicht gem. § 83 StBerG ver­stoßen würde oder die Infor­ma­tio­nen aus son­sti­gen Grün­den, ins­beson­dere wegen eines über­wiegen­den berechtigten Inter­ess­es eines Drit­ten, geheim gehal­ten wer­den müssen. Hier­von abwe­ichend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskun­ft beste­hen, wenn ins­beson­dere unter Berück­sich­ti­gung dro­hen­der Schä­den Ihre Inter­essen gegenüber dem Geheimhal­tungsin­ter­esse über­wiegen. Das Auskun­ft­srecht ist fern­er aus­geschlossen, wenn die Dat­en nur deshalb gespe­ichert sind, weil sie auf­grund geset­zlich­er oder satzungsmäßiger Auf­be­wahrungs­fris­ten nicht gelöscht wer­den dür­fen oder auss­chließlich Zweck­en der Daten­sicherung oder der Daten­schutzkon­trolle dienen, sofern die Auskun­ft­serteilung einen unver­hält­nis­mäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Ver­ar­beitung zu anderen Zweck­en durch geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men aus­geschlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskun­ft­srecht nicht aus­geschlossen ist und Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en von uns ver­ar­beit­et wer­den, kön­nen Sie von uns Auskun­ft über fol­gende Infor­ma­tio­nen ver­lan­gen:

  • Zwecke der Ver­ar­beitung,
  • Kat­e­gorien der von Ihnen ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en,
  • Empfänger oder Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en offen gelegt wer­den, ins­beson­dere bei Empfängern in Drit­tlän­dern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gespe­ichert wer­den oder, falls dies nicht möglich ist, die Kri­te­rien für die Fes­tle­gung der Spe­icher­dauer,
  • das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en oder eines Wider­spruch­srechts gegen diese Ver­ar­beitung,
  • das Beste­hen eines Beschw­erderechts bei ein­er Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz,
  • sofern die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht bei Ihnen als betrof­fene Per­son erhoben wor­den sind, die ver­füg­baren Infor­ma­tio­nen über die Daten­herkun­ft,
  •  ggf. das Beste­hen ein­er automa­tisierten Entschei­dungs­find­ung ein­schließlich Pro­fil­ing und aus­sagekräftige Infor­ma­tio­nen über die involvierte Logik sowie die Trag­weite und angestrebten Auswirkun­gen automa­tisiert­er Entschei­dungs­find­un­gen, ggf. im Fall der Über­mit­tlung an Empfänger in Drit­tlän­dern, sofern kein Beschluss der EU-Kom­mis­sion über die Angemessen­heit des Schutzniveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vor­liegt, Infor­ma­tio­nen darüber, welche geeigneten Garantien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en vorge­se­hen sind.

6.2 Berich­ti­gung und Ver­voll­ständi­gung

Sofern Sie fest­stellen, dass uns unrichtige per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von Ihnen vor­liegen, kön­nen Sie von uns die unverzügliche Berich­ti­gung dieser unrichti­gen Dat­en ver­lan­gen. Bei unvoll­ständi­gen Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en kön­nen sie die Ver­voll­ständi­gung ver­lan­gen.

6.3 Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen­wer­den“), sofern die Ver­ar­beitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­n­ungsäußerung, des Rechts auf Infor­ma­tion oder zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung oder zur Wahrnehmung ein­er Auf­gabe, die im öffentlichen Inter­esse liegt, erforder­lich ist und ein­er der nach­ste­hen­den Gründe zutrifft:

  • Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en sind für die Zwecke, für die sie ver­ar­beit­et wur­den, nicht mehr notwendig.
  • Die Recht­fer­ti­gungs­grund­lage für die Ver­ar­beitung war auss­chließlich Ihre Ein­willi­gung, welche Sie wider­rufen haben.
  • Sie haben Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ein­gelegt, die wir öffentlich gemacht haben.
  • Sie haben Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung von uns nicht öffentlich gemachter per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en ein­gelegt und es liegen keine vor­rangi­gen berechtigten Gründe für die Ver­ar­beitung vor.
  • Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wur­den unrecht­mäßig ver­ar­beit­et.
  • Die Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist zur Erfül­lung ein­er geset­zlichen Verpflich­tung, der wir unter­liegen, erforder­lich.

Kein Anspruch auf Löschung beste­ht, wenn die Löschung im Falle recht­mäßiger nicht automa­tisiert­er Daten­ver­ar­beitung wegen der beson­deren Art der Spe­icherung nicht oder nur mit unver­hält­nis­mäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Inter­esse an der Löschung ger­ing ist. In diesem Fall tritt an die Stelle ein­er Löschung die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung.

6.4 Ein­schränkung der Ver­ar­beitung

Sie kön­nen von uns die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung ver­lan­gen, wenn ein­er der nach­ste­hen­den Gründe zutrifft:

  • Sie bestre­it­en die Richtigkeit der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Die Ein­schränkung kann in diesem Fall für die Dauer ver­langt wer­den, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Dat­en zu über­prüfen.
  • Die Ver­ar­beitung ist unrecht­mäßig und Sie ver­lan­gen statt Löschung die Ein­schränkung der Nutzung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en.
  • Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den von uns nicht länger für die Zwecke der Ver­ar­beitung benötigt, die Sie jedoch zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen benöti­gen.
  • Sie haben Wider­spruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­gelegt. Die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung kann solange ver­langt wer­den, wie noch nicht fest­ste­ht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Grün­den über­wiegen.

Ein­schränkung der Ver­ar­beitung bedeutet, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nur mit Ihrer Ein­willi­gung oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen oder zum Schutz der Rechte ein­er anderen natür­lichen oder juris­tis­chen Per­son oder aus Grün­den eines wichti­gen öffentlichen Inter­ess­es ver­ar­beit­et wer­den. Bevor wir die Ein­schränkung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unter­richt­en.

6.5 Datenüber­trag­barkeit

Sie haben ein Recht auf Datenüber­trag­barkeit, sofern die Ver­ar­beitung auf Ihrer Ein­willi­gung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Ver­trag beruht, dessen Ver­tragspartei Sie sind und die Ver­ar­beitung mith­il­fe automa­tisiert­er Ver­fahren erfol­gt. Das Recht auf Datenüber­trag­barkeit bein­hal­tet in diesem Fall fol­gende Rechte, sofern hier­durch nicht die Rechte und Frei­heit­en ander­er Per­so­n­en beein­trächtigt wer­den: Sie kön­nen von uns ver­lan­gen, die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns bere­it gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten. Sie haben das Recht, diese Dat­en einem anderen Ver­ant­wortlichen ohne Behin­derung unser­seits zu über­mit­teln. Soweit tech­nisch mach­bar, kön­nen Sie von uns ver­lan­gen, dass wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en direkt an einen anderen Ver­ant­wortlichen über­mit­teln.

6.6 Wider­spruch

Sofern die Ver­ar­beitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahrnehmung ein­er Auf­gabe im öffentlichen Inter­esse oder in Ausübung öffentlich­er Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Inter­esse des Ver­ant­wortlichen oder eines Drit­ten) beruht, haben Sie das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, jed­erzeit gegen die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Wider­spruch einzule­gen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Pro­fil­ing. Nach Ausübung des Wider­spruch­srechts ver­ar­beit­en wir Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen.

Sie kön­nen jed­erzeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu Zweck­en der Direk­twer­bung ein­le­gen. Das gilt auch für ein Pro­fil­ing, das mit ein­er solchen Direk­twer­bung in Verbindung ste­ht. Nach Ausübung dieses Wider­spruch­srechts wer­den wir die betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr für Zwecke der Direk­twer­bung ver­wen­den.

Sie haben die Möglichkeit, den Wider­spruch tele­fonisch, per E‑Mail: Datenschutzbeaufragter@faerber-kapp-schwab.de oder an unsere zu Beginn dieser Daten­schutzerk­lärung aufge­führte Postadresse unser­er Kan­zlei form­los mitzuteilen.

6.7 Wider­ruf ein­er Ein­willi­gung

Sie haben das Recht, eine erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen. Der Wider­ruf der Ein­willi­gung kann tele­fonisch, per E‑Mail: , Tele­fax 06202–5966-28 oder an unsere Postadresse form­los mit­geteilt wer­den. Durch den Wider­ruf wird die Recht­mäßigkeit der Daten­ver­ar­beitung, die auf­grund der Ein­willi­gung bis zum Ein­gang des Wider­rufs erfol­gt ist, nicht berührt. Nach Ein­gang des Wider­rufs wird die Daten­ver­ar­beitung, die auss­chließlich auf Ihrer Ein­willi­gung beruhte, eingestellt.

6.8 Beschw­erde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en rechtswidrig ist, kön­nen Sie Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz ein­le­gen, die für den Ort Ihres Aufen­thaltes oder Arbeit­splatzes oder für den Ort des mut­maßlichen Ver­stoßes zuständig ist.

7. Stand und Aktu­al­isierung dieser Daten­schutzerk­lärung

Diese Daten­schutzerk­lärung hat die Gültigkeit vom 25. Mai 2018 aktueller Stand 22.07.2019. Wir behal­ten uns vor, die Daten­schutzerk­lärung zu gegeben­er Zeit zu aktu­al­isieren, um den Daten­schutz zu verbessern und/oder an geän­derte Behör­den­prax­is oder Recht­sprechung anzu­passen.